Dip Pulver Maniküre?

Bei der Dip Pulver Methode wird zunächst eine Flüssigkeit auf den Nagel aufgetragen und dieser anschließend in ein feines Pulver gedippt.

Die Dip Pulver Maniküre wurde bereits vor knapp 30 Jahren von der SNS Signature Nails System in den USA entwickelt und wird dort mit unterschiedlichen Herstellern in fast jedem professionellen Nagelstudio angeboten.

Erst in den Jahren 2015/2016 fand diese „neuartige“ Technik den Weg nach Europa, Asien und Australien, wobei sie sich in Asien und Australien weitaus schneller verbreitete und auch dort zwischenzeitlich in nahezu jedem Nagelstudio verfügbar ist.

Zwischenzeitlich werden die Dip Pulver Produkte von unterschiedlichen Herstellern angeboten und erobern die Welt der Nagelpflege.

Die Eigenschaften im Überblick

  • Die meisten Dip Pulver Produkte trocknen an der Luft. Somit wird KEIN UV-LICHT benötigt
  • Die Produkte werden sehr dünn aufgetragen. Trotzdem werden die Nägel gleichzeitig verstärkt und sind geschützt
  • Durch die dünne Produktschicht behalten die Nägel einen natürlichen Look
  • Dip Pulver ist ähnlich stabil wie Acryl und gleichzeitig so flexibel wie Gel
  • Die Produkte sind nahezu geruchslos
  • Die Haltbarkeit beträgt im Schnitt 3-4 Wochen, bei geringer Belastung weit länger
  • Die Entfernung der Produkte erfolgt mittels Aceton bzw. schonend mittels Acetondampf und ist ohne Feilen oder Fräsen des Naturnagels in wenigen Minuten erledigt
  • Dip Maniküren können beliebig verziert, designed und mit einer Vielzahl anderer Produkte (zB. Nagellack, Gellack, Gel) kombiniert werden

Die meisten Hersteller reichern die Liquids mit Nährstoffen für die Nägel an, sodass diese optimal mit Calzium und Vitaminen versorgt werden.